Einige Änderungen zum Schützenfest

Mitgliederversammlung informiert über Änderungen zum Schützenfest

Die Harmonie Lembeck sorgte wieder einmal für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung. Nach der Begrüßung gedachte man der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres. Kassierer Klaus Niehüsener musste im ersten Jahr seiner Amtstätigkeit von mehr Ausgaben als Einnahmen berichten. Er konnte dieses aber mit Investitionen für Anschaffungen begründen, welche nur alle paar Jahre in dieser Größenordnung anstehen. Und mit gutem Gewissen verkündete er: "Die Kasse ist noch immer gut gefüllt."

Der Vorsitzende Werner Kleine Vorholt berichtete über die anstehenden Änderungen zum Schützenfest:

  • Das Dorf wird wieder in der Woche vor Pfingsten geschmückt,
  • Die Doktorkutsche wird in diesem Jahr durch die Nachbarschaft Wiesental geschmückt.
  • Das im letzten Jahr geklaute Banner werden wir durch ein neues ersetzen.
  • Am Sonntag- und Montagabend wird erstmals die Tanzband "Into The Light" aus Wehye bei Bremen spielen.
  • Die Sektbar soll größer und schöner werden.
  • Der Schießstand in Pastors Busch wird derzeit an die neuen Schießstandrichtlinien angepasst.
  • Die neue Website ist online. Aber das haben ja hier alle schon gemerkt Zwinkernd  

Unter der Leitung vom Ehrenoberst Johannes Westrich wurde die Gruppe "A" des Vorstandes neu gewählt. Hier gab es auf allen Positionen Wiederwahl: 1. Vorsitzender Werner Kleine Vorholt, 2. Geschäftsführer Heinz Burdenksi, 1. Kassierer Klaus Niehüsener, Major Gerd Trockel, 1. Beisitzer Bernd Cosanne, 3. Beisitzer Theo Giese, 5. Beisitzer Reiner Heitmann und 7. Beisitzer Olaf Seifert. Neu gewählt wurden die Kassenprüfer Bernd Loick-Oesing und Johannes Böckenhoff für 2 Jahre.

Die Vorbereitungen für das Schützenfest am 14 - 16. Juni 2014 sind in vollem Gange. Nichtsdestotrotz hat die Versammlung schon jetzt beschlossen auch im nächsten Jahr wieder ein Schützenfest zu feiern. Erneut kam die Anregung, dass die Schützen im Umzug mit weißem Oberhemd und Schützenmütze antreten sollten. Der Vorstand begrüßt die Anregung. In Nachbarvereinen wird es bereits praktiziert und der Schützenumzug gibt dadurch ein schöneres, einheitlicheres Bild ab.

Nach dem offiziellen Ende der Versammlung wurde noch einige Zeit in gemeinsamen Gesprächen über die anstehenden Änderungen und sonstige Themen diskutiert. Nächster Dienst für die Schützen ist am Pfingstmontag: um 16:00 Uhr Antreten zur Vorparade an der Freitreppe.

 

Zur Newsübersicht